Broilers, The King Cannons - 18.04.2012 - Braunschweig, Meier Music Hall

Zurück zur Übersicht | Archiv April 2012 | Archiv 2012

Broilers, The King Cannons - 18.04.2012 - Braunschweig, Meier Music Hall

23.04.2012 - Die Düsseldorfer Punkrocker in Braunschweig, in meiner Heimat, gibt es was schöneres? Aber alles erstmal von Anfang an, leider hab ich keine Karte mehr für das Konzert kriegen können da es schon seit mehreren Wochen ausverkauft war. Am Mittwoch Nachmittag ca. 3 Stunden vor Einlass sollte wohl mein Glückstag sein.

Ich war schon gegen 16 Uhr vor der Meier Music Hall in Braunschweig und habe auf gut Glück probiert vielleicht ja jemanden von der Band zu treffen für ein paar nette Bilder als andenken. Um 16.30Uhr kam ein sympatischer, braungebrannter Typ mit einem Tablett voll Essen aus der Tür, ich gucke einmal, ich gucke zweimal....Sammy von den Broilers? Ja er war es! Nach einem kurzen Schnack haben wir dann zusammen ein Foto geschossen und Sammy meinte glücklich "wir sehen uns dann nachher" da ich ihm dann leider sagen musste, dass ich keine Karte mehr gekriegt habe, hat mich Sammy dann auf die Gästeliste gesetzt (Danke nochmal an Sammy, falls er es irgendwie, irgendwann mal lesen sollte).

Kurz vor halb Acht war ich dann in der sehr gut gefüllten Meier Music Hall, für mich ging es dann erst einmal zum Merchandise Stand für das aktuelle Tourshirt. Auch das ist nun erledigt. Gegen 20 Uhr kamen dann die Australischen Rocker von The King Cannons auf die Bühne, und sie rockten auch gleich los. Musikalisch muss ich sagen eine klasse Band die noch ihren Weg hoffentlich gehen wird. Vom Sound könnte man sie ein wenig mit Social Distortion vergleichen.

Nun aber die Broilers, eine unfassbare Partystimmung vor der Bühne. Mit dem Preludio von Santa Muerte und einem Video wurden die Zuschauer auf das eingestimmt, was gleich noch kommen sollte. Die Broilers ließen es gleich zum Anfang schon richtig krachen, mit Songs wie "Zurück zum Beton", "Harter Weg" und "Paul der Hooligan" kochte die Meier Music Hall nun fast schon über.

Sie mischten Songs von frühen Tagen mit aktuellen aus dem Album Santa Muerte, so kam jeder Zuschauer auf seine Kosten. "Alles was ich tat", "Cigarettes & Whisky", "Ruby Light & Dark" fehlten natürlich nicht und vom neuen Album kamen Lieder wie "Vom Scheitern" oder auch "Weckt die Toten". Mit den beiden letzten Songs "Meine Sache" und "Blume" verabschiedeten sich die Düsseldorfer von den Braunschweiger Fans. (as)

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Fotos

Interviews

Print & Video