Verlorene Jungs im neuem Gewandt

Zurück zur Übersicht | Archiv August 2009 | Archiv 2009

Verlorene Jungs im neuem Gewandt

21.08.2009 - Neben Bands wie den Rabauken, Loikaemie oder den Broilers, waren die Verlorene Jungs einer der maßgeblichsten Oi!-Kapellen in der deutschen Musikszene der 90er Jahre. Doch in der jüngsten Zeit gab es einige bandinterne Veränderungen. Nachdem im Jahr 2005 der Schlagzeuger Bernd, der auch Frontmann der Rabauken ist, die Verlorene Jungs verlassen hat, folgte ihm im Frühjahr 2008 auch der Frontmann und Sänger Peter, der schon seit der Bandgründung im Jahr 1996 als Sänger fungierte.

Seitdem versuchen die restlichen Musiker allein die Band weiter zu führen. Nach zwei Beiträgen bei den Samplern "Sun Of A Bastard Vol. 2" und "Alle gegen Alle - Tribute To Slime" bringen Verlorene Jungs am 11. September nun ihren ersten Tonträger seit dem Ausstieg von Peter heraus, der den Namen "Runde 8" trägt und als Mini-CD in den Handel kommt. Schwefel, der im Jahr 2001 zu den Verlorenen Jungs als Gitarrist und Komponist kam, hat mittlerweile den Gesangspart übernommen und führt somit akustisch durch das neue Werk.

Wenn man die Split-CD mit Soko Durst mit dazu rechnet, handelt es sich bei "Runde 8" tatsächlich um den achten Tonträger der Verlorene Jungs. Die Scheibe soll sechs neue Songs beinhalten, sowie eine neue Version des Liedes "Samstag N8cht", das schon bei zahlreichen Auftritten erfolgreich beim Publikum ankam, sowie der Slime-Cover-Song "Untergang" der schon auf dem oben genannten Sampler zu finden war. Außerdem ist ein Song einer befreundeten Rap-Band namens "Der neue Westen" zu hören, die in ihrem Song Samples aus dem Verlorene-Jungs-Klassiker "Freundschaft ist" übernommen haben, was beweist, dass die musikalische Intoleranz in der Oi!- und Punkszene immer mehr in den Hintergrund rückt. Ein Musikvideo zu dem Song "Ruhe nach dem Sturm" findet man übrigens als Multimedia-Track auf der Mini-CD.

Die neuen Verlorenen Jungs bleiben ihren gewohnten Streetpunk-Sound, den sie sich in den letzten Jahren erarbeitet haben, treu und reichen diesen mit Independent-Anleihen an. Der neue Gesang von Schwefel verleiht dem Ganzen eine ganz neue, frische und persönliche Note. Man darf also gespannt sein, ob die anderen neuen Songs ebenso ins Ohr gehen wie "Ruhe nach dem Sturm".

Wer diesen Titel noch nicht kennt, hat schon jetzt die Möglichkeit, das Video auf YouTube zu begutachten:

(sk)

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Interviews