King Cannons - E.P.

Zurück zur Übersicht | Archiv April 2012 | Archiv 2012

King Cannons - E.P.

Label: Capitol Records
VÖ: 06. April 2012

04.04.2012 - Hoffentlich ist im aktuellen Rock-Business noch Platz für eine noch unbekannte Band. Die “King Cannons“ könnten unter Umständen zum Geheimtipp der Szene werden. Noch sind die "King Cannons" eine durchaus unbekannte sechsköpfige Rock-Gruppe, aber das könnte sich vielleicht schon ziemlich bald ändern. Ihre erste EP beinhaltet fünf Songs, die durchaus Lust auf mehr machen. Die Band hat einen durchaus interessanten Stil, der insbesondere durch die Stimme des Lead-Sängers einen ganz speziellen Charakter erhält. Die Stimme ist nämlich angenehm dominant und rauchig-tief. Trotz der rauchigen Ansätze ist die Stimme keinesfalls mit denen von etwa Brian Johnson ("AC/DC"), Benjamin Kowalewicz ("Billy Talent") oder Bruce Dickinson ("Iron Maiden") zu vergleichen.

Als echter Ohrwurm entpuppt sich der erste Track "Take The Rock". Dieser geht nach dem ersten Anhören sofort ins Ohr und bleibt auch dort - zumindest, bis man die CD ein weiteres Mal anspielt. Der rockig-schnelle Song animiert zum Mitgröhlen, gerade bei den nur durch Schlagzeug unterlegten Gesangspassagen, wie man sie etwa von Rockbands wie "Kiss" kennt. Auch der zweite Song "Teenage Dreams" ist absolut hitverdächtig. Die augenscheinliche "hnlichkeit mit einem Titel von Katy Perry kann übrigens nach den ersten Sekunden des Hörens direkt verworfen werden.

Inhaltlich werden viele Themen und Aspekte angesprochen, die zum Nachdenken anregen. Etwa die Heimat, die Landschaft, die Sonne und die Ernte. Aber auch die Kindheit und die damit verbundenen Wünsche und Träume werden von den "King Cannons" thematisiert.

Diese erste EP liefert einen tollen Vorgeschmack und macht entsprechend Lust auf das Album der Band, welches im Sommer erscheinen soll. Hier darf man sicherlich gespannt sein, ob die Gruppe an die Stärken der EP festhalten kann. Klare Kaufempfehlung! (dl)

Unsere Bewertung:

4 / 5 Punkte

4 / 5 Punkte

Möchtest Du Dich selbst überzeugen?

Jetzt kaufen

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Interviews