Hendrik Jan Vermeulen - Krieg

Zurück zur Übersicht | Archiv Oktober 2017 | Archiv 2017

Hendrik Jan Vermeulen - Krieg

Label: Eigenverlag
VÖ: 17. September 2016

05.10.2017 - "Krieg" ist ein musikalisches Projekt des Musikers und Komponisten Hendrik Jan Vermeulen aus den Niederlanden. Durch die Erzählungen seines Vaters sowie durch Handschriften seines deutschen Großonkels Barnhard Kronauers, der im Jahr 1916 im Alter von nur 25 Jahren in der Ukraine gefallen war, begann Vermeulen sich mit der Thematik des Krieges zu beschäftigen. Die Lyrik seines Großonkels und weitere Texte bekannter Dichter, wie beispielsweise Carl Zuckmayer, inspirierten Vermeulen zu seinem außergewöhnlichen Werk "Krieg", das in einmaliger Art und Weise, wie durch ein Kaleidoskop, dem Hörer auf die Reise schickt, hundert Jahre zurück in eine Zeit, als die Welt am Abgrund stand und die so heute nicht mehr greifbar wäre, hätten wir nicht diese Niederschriften der Zeitzeugen, die mit ihren Gedanken, Gefühlen, ihrem Leid und ihrem Hoffen uns teilnehmen lassen an ihrem Schicksal. Untermalt wird dies durch eine einfache, aber dadurch eindringliche und intensiven Gitarrenarbeit von Vermeulen.

"Krieg" ist mehr als nur ein bisschen Musik. "Krieg" ist eine Zeitreise, ein Albtraum, eine Mahnung, ein Fiebertraum, ein Blick in eine Zeit voller Unmenschlichkeit, durchbrochen von dieser Lyrik, geschrieben von einfachen Menschen, die Licht in diese erdrückende Dunkelheit bringen und uns an ihrer Hoffnung, an ihrer Liebe und an ihrer Lebenskraft teilhaben lassen. "Krieg" ist Kunst, wie sie sein muss. Auch wenns schmerzt. (sk)

Unsere Bewertung:

4 / 5 Punkte

4 / 5 Punkte

Möchtest Du Dich selbst überzeugen?

Jetzt kaufen