Pigs Might Fly - Overgrill

Zurück zur Übersicht | Archiv Februar 2014 | Archiv 2014

Pigs Might Fly - Overgrill

Label: Eigenproduktion
VÖ: Unbekannt

19.02.2014 - Die frnkische Band Pigs might fly bezeichnet ihren Musikstil selbst als Pig Pork Punk, nun ja...was auch immer man sich darunter vorstellen mag. Aber tatschlich sind die Jungs doch bereits schon seit 1992 dabei, dafr habe ich bisher dann doch recht wenig von denen gehrt, nur mal durch Zufall vor ein paar Jahren bei Myspace entdeckt.

So prsentieren die Franken uns nun also mit "Overgrill" ihr neues Album (naja, so neu ist es dann auch wieder nicht, so steht doch hinten auf dem Cover als Erscheinungsjahr 2011), welches dem Hrer 15 Songs zu bieten hat.
Schaut man sich das Coverbild an, welches die drei Mitglieder der Band in der Sauna sitzend mit einem schwarzen Balken vor den Auge zeigt, wei man wenigstens schon mal gleich, dass man Pigs might fly wohl nicht zu ernst nehmen darf, und dies besttigt sich dann auch beim Hren des Albums. Textlich definitiv in die Fun Richtung einzuordnen, da darf man bei Songtiteln wie "Bubblmo, Bumbl, Bumbermass", "Pigfuckr", "Homo Franggensis" und "Fat Punks (fucking) dead" aber wohl auch kaum ernste Songtexte erwarten. Musikalisch dann, wie die Band es eben selbst bezeichnet - Pig Pork Punk, eine andere Bezeichnung fllt mir ansonsten hierzu auch nicht ein, da bei Pigs might fly zu viele Musikstile aufeinander treffen, um die Jungs einem Genre zuzuordnen. So versucht man sich z.B. teilweise sogar an Trashmetal. Besonders fhle ich mich irgendwie an die Band A.O.K. erinnert, auch wenn diese eventuell noch ein wenig extremer daher kommen.

Interessant reinzuhren, ist es bei Pigs might fly
Jedoch allemal, auch wenn die drei Franken vielleicht nicht unbedingt jeden Geschmack treffen werden, aber mal was anderes halt! (hd)

Unsere Bewertung:

3 / 5 Punkte

3 / 5 Punkte