Oxxon - Radio Zero

Zurück zur Übersicht | Archiv Mai 2010 | Archiv 2010

Oxxon - Radio Zero

Label: Unbekannt
VÖ: Unbekannt

03.05.2010 - Seit 1995 rocken Oxxon schon - an ein Label haben sie sich in der ganzen Zeit nicht gebunden, und so erschien mit "Radio Zero" im Sptjahr 2009 auch erst das zweite Album des schwbischen Dreiers. Dem merkt man seine DIY-Herkunft soundtechnisch nicht an, lediglich die vier Minuten Rauschen am Ende (Teil des "Radio"-Konzeptes, bei dem sich auch immer wieder der mittelcoole Moderator kurz zu Wort meldet) htte sptestens ein Labelmensch hoffentlich zu unterbinden gewusst. Auch das Booklet ist hochwertig gestaltet und von Knnerhand collagiert, wobei die Texte allerdings an vielen Stellen nicht zu entziffern sind.
Eine halbe Stunde lang bietet das "Radio Zero"-Programm elf durchgngig absolut solide Tracks, als da wren insbesondere das faulenzerische "Doing Nothing", das nachdenklich gebrllte "Alone", das dstere Verstrahlter-Cyborg-Liebeslied "Radiation Baby", die starke Anti-Arbeits-Alltags-Hymne "The Factory", das aggressive "Not A Problem To Ignore", die zackige Adrenalin-Hymne "4ME2BE", der herrlich selbstironische "Stupid Song" und der bedrckende Albtraum "One Below". Weitergehende Hervorhebungen lohnen nicht - alles nach bekanntem Muster gestrickter Mid-Tempo-Punkrock mit geflligen Gitarren und genau passend rauem Gesang. Weit entfernt von "Im Radio luft Besseres", aber leider auch hnlich weit entfernt von "Die Sensation des Jahres" (vllig unabhngig davon, dass es ohnehin das Vorjahr, oder laut Backcover selbst gar 2008 wre...). (ys)

Unsere Bewertung:

3 / 5 Punkte

3 / 5 Punkte