V/A - Kein Halt in Freimann

Zurück zur Übersicht | Archiv Oktober 2009 | Archiv 2009

V/A - Kein Halt in Freimann

Label: Eigenproduktion
VÖ: 25. Oktober 2009

05.10.2009 - Kein Halt in Freimann - das Punkrock Underground Hrspiel erzhlt die Geschichte von Frnk, einem Typen, der sich in seiner schwierigen Jugend aus seinem kaputten Elternhaus hinein in die Punkrockszene flchtet. Jung, wild und ungestm - so hat er in der damaligen Zeit auf sich aufmerksam gemacht und allerhand Bekanntschaften geschlossen. Sehr viel davon briggeblieben ist nicht - oder etwa doch?

So wie berall verndern sich die Menschen und Freunde, die einst mal waren, wenden sich ab oder bleiben in ihrer Entwicklung stehen und die Identifikation mit ihnen geht flten. Selbst angekotzt von den heutigen Assel-Punks und der Mnchener Szene wird Frnk, der sich mittlerweile eher als Rock 'n' Roller beschreibt, sogar von hilfesuchenden Normalos nach dem Weg gefragt. Als einstiger Punker htte sich das sicher niemand trumen lassen. Die Verbindung zwischen ihm und seiner Vergangenheit ist trotzdem allgegenwrtig, holen ihn doch immer wieder alte Konflikte und Ereignisse ein, die er am liebsten lngst vergessen htte. So verabredet er sich eigentlich nur, um mit einigen Freunden ein Punkkonzert der Mnchner Gumbabies in Freimann zu besuchen. Auf dem Weg dorthin trifft er allerdings auch auf seine damligen Freunde und Bekannschaften und die ausgelassene Stimmung schlgt im Laufe des Abends immer mehr ins Gegenteil um, bis es am Ende zum groen Knall kommt. Keine Story mit einem 0815-Ende, soviel kann ich Euch verraten. Alles weitere solltet Ihr lieber selbst hren.

Trotz der Tatsache, dass die Story im Groen und Ganzen eigentlich nur von den Vorbereitungen, der Reise zum Konzert und den, vom Protagonisten selbst erzhlten, Rckblenden handelt, wird das Hrspiel zu keiner Zeit langweilig oder substanzlos.
Passend zu einem Punkrockhrspiel werden die Lcken zwischen den einzelnen Szenen mit Szenemusik aufgefllt, welche den Punk-Charme nur noch weiter verstrkt. Die hier nur angespielten Titel sind allesamt auf dem dazugehrigen Soundtrack vertreten, welcher dem Hrspiel beiliegt. Bei den vertretenen Bands und Knstlern handelt es sich ausschlielich um Mnchener Szene Bands, wobei der Groteil sicher dem Punkrock zuzuordnen ist. Es lassen sich aber auch Ausflge in andere Gefilde (Kafkas Orient Basar oder Taxgas etwa) finden. Mit dem Titeltrack "Kein Halt in Freimann" ist sogar ein eigens fr das Hrspiel komponiertes Stck zu hren.

Alles in allem kommt das Package aus einer flssigen, authentischen und stets spannenden Story und der dazugehrigen Musik sehr professionell rber. Unter anderem konnte Sebastian Kuboth fr sein bereits drittes Hrspiel neben Hansi Kraus (u.a. bekannt aus "Lausbubengeschichten") allerhand etablierte, deutsche Schauspieler fr die Umsetzung der Rollen berzeugen, welche dadurch allesamt charismatisch und einfach "echt" wirken. Hier wurde sich also echt Mhe gegeben und keine Standard-DIY Produktion abgeliefert, in der sich sicher der ein oder andere (Ex-)Skinhead oder (Ex-)Punk wiederfindet. (bp)

Unsere Bewertung:

4 / 5 Punkte

4 / 5 Punkte

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Interviews