The Busters - Das Konzert für die Ewigkeit

Zurück zur Übersicht | Archiv März 2011 | Archiv 2011

The Busters - Das Konzert für die Ewigkeit

Umfang: 210 Min.
Genre: Musik-DVD
VÖ: 21. Januar 2011
Label: Ska Revolution Records

30.03.2011 - Es gehört ja mittlerweile schon fast zum guten Ton, dass eine lang gediente Musikgruppe sich früher oder später an die Arbeit macht, um ihren Fans eine eigene Band-DVD bieten zu können. Nachdem diesen Schritt in den letzten zehn Jahren schon viele Bands gegangen sind, haben nun auch The Busters nachgezogen. Schließlich existiert die Ska-Kombo bereits seit 1987 und hat dadurch zahlreiche lang gediente Fans, die sich sicher riesig auf so eine DVD freuen. Dass es auch inhaltlich viel Stoff für so eine Veröffentlichung gibt, liegt auf der Hand. Schließlich hat die zehnköpfige Band unzählige Songs in ihrem Repertoire.

Am 27. Januar diesen Jahres war es dann endlich soweit: Die erste DVD von The Busters ist erschienen und hört auf den Namen "Das Konzert für die Ewigkeit". Es handelt sich dabei um eine Doppel-DVD, die das komplette Konzert aus der Hamburger Fabrik vom 15. Mai letzten Jahres beinhaltet, sowie eine zweite DVD mit einer Banddoku, einen Videoclip, eine große Diaschau und noch einmal als besonderes Schmankerl alle MP3s des Konzertes in Hamburg.

Mit einer Laufzeit von mehr als drei Stunden kriegt man hier so einiges geboten. Allein das Konzert umfasst schon eine Spielzeit von 147 Minuten und dürfte das Herz eines jeden Busters-Fan höher schlagen lassen. Der Gig wurde im kleinen Rahmen in einer ansehnlichen Location aufgezeichnet und fängt die gute Stimmung der Busters-Fans wunderbar ein und macht ordentlich Laune. Zu hören kriegt man einen passenden Querschnitt aus den Songs der letzten 24 Jahren Bandgeschichte. Dabei dürfen Hits wie "Mickey Mouse in Moscow" oder "Whiskey 'Til I Drop" natürlich nicht fehlen. Neben zwei Tanzmädels in Strapsen und Corsagen, die das Publikum aufheizen, gibt es mit dem Auftritt von Katharina Wackernagel noch einmal eine besondere Abwechslung. Die Schauspielerin lässt es sich nicht nehmen und singt mit den Busters ein Duett.

Die einstündige Banddoku ermöglicht einen Einblick in den Alltag der Busters und ist natürlich mit vielen witzigen, aufschlussreichen und unterhaltsamen Szenen ausgestattet. Der Videoclip wurde mit Hilfe von Skank-O-Mat-Akteuren inszeniert. Man sieht also die Busters auf der Bühne ihr Lied spielen und im Vordergrund tanzen via Blue-Screen diverse Fans durchs Bild, was noch einmal verdeutlicht, wie schwer es ist, auch optisch ansprechend zu Skanken. Dieses Musikvideo ist definitiv kein Highlight, aber mal was anderes und außerdem ist es sehr witzig umgesetzt.

Die Dia-Show mit einer schönen musikalischen Untermalung und den MP3s des Konzert sind noch einmal eine schöne Zugabe und runden die DVD gut ab. Trotzdem habe ich irgendwie das Gefühl, dass man aus dem Produkt mehr hätte heraus holen können. So gibt es mit Sicherheit viel Historisches Bildmaterial und Videoaufnahmen aus den letzten Jahrzehnten Busters-Geschichte. Da kommt natürlich die Frage auf, ob man dies bewusst weggelassen hat, um eventuell zum 25-jährigen Bandjubiläum im kommenden Jahr noch einmal eine weitere DVD auf den Markt zu bringen?

Die Aufmachung der DVD ist einwandfrei. Man kriegt reichlich Impressionen aus dem Konzert zu sehen, sowie alle wichtigen Infos zu den DVDs. Das Cover wird geschmückt vom Busters-Schriftzug und von einem Bild des Publikums und eines der beiden sexy Corsagen-Tanzmädels nach dem Stage Diving in der Menge.

Nicht jeden gefällt die Musik der Busters. Natürlich sollte man dem Ska nicht abgeneigt sein, wenn man sich die DVD zulegt. Jedoch muss man auch sagen, dass The Busters schon eine sehr angepasste und massentaugliche Variante dieser Musik spielen, was vielen Leuten aus der Punk- und Ska-Szene natürlich missfällt. Wer aber Gefallen an der qualitativ ohne Frage einwandfreien Musik der Busters finden kann, der wird mit dieser DVD viel Freude haben. (sk)

Unsere Bewertung:

4 / 5 Punkte

4 / 5 Punkte

Möchtest Du Dich selbst überzeugen?

Jetzt kaufen

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Fotos

Interviews