Eisbrecher, Zeraphin - 20.09.2013 - Magdeburg, Altes Theater

Zurück zur Übersicht | Archiv September 2013 | Archiv 2013

Eisbrecher, Zeraphin - 20.09.2013 - Magdeburg, Altes Theater

28.10.2013 - Wir schreiben das Jahr 2003: Gerhard Schrder ist Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Michael Schumacher holt seinen 6. Weltmeistertitel und die Trkei gewinnt den Eurovision Song Contest. Doch war das schon alles? Nein! Dieses Jahr gilt auch als das Grndungsjahr der Band Eisbrecher. Kaum 10 Jahre spter will man dieses Jubilum, in Form einer ausgiebigen Tour, feiern. Doch bevor man da in die Vollen geht bedarf es eines Warm Up Gigs. Also entschied man sich fr Magdeburg und das Alte Theater.
Fr den Support suchte man sich niemand geringeren als die Berliner Zeraphine. Die Band um den charismatischen Sven Friedrich legte von der ersten Minute an los, als wren sie der Headliner. Leider brauchte das Publikum eine Weile bis sie mit der Band warm wurden. Hits wie "Be my Rain","Louisa" und "Still" brachten die Besucher dann doch irgendwann zum tanzen. Der abschlieende Applaus war auf jeden Fall eines Headliners wrdig und so freute sich das Publikum auf den Hauptact des Abends.
Nach der blichen Umbaupause, samt guter Pausenmusik la A-TEAM-Titelmusik, betrat dann auch bald Alexander "Alexx" Wesselsky die Bhne, ausgestattet mit 2 Rosen, die Bhne. Die erste Rose landete sofort im Publikum, whrend die zweite mir, dem Fotografen, angeboten wurde. Doch der feine Herr auf der Bhne erlaubte sich einen kleinen Schabernack mit mir, so bekam ich ein Kopfschtteln und schon flog die Blume ber meinen Kopf hinweg in das Publikum. Was soll ich auch mit einer Rose?! (In der Bildergalerie kann man das in Anstzen nachvollziehen)

Prompt stand auch der Rest der Band auf der Bhne und so ging die Party mit "Exzess Express" los. Natrlich setzte man im folgenden Set auf die Highlights der letzten Dekade und so ging es mit "Willkommen im Nichts", "Antikrper" und "Leider" weiter. Die Spielfreude war jedem auf der Bhne anzumerken. Besonders der Frontmann hatte seinen Spa, so wurden "CHEEECKEEER" rufe beantwortet mit "Den Checker kenn ich nicht, aber ich habe die Vermutung, dass der Typ, der von Autos keine Ahnung hat, der Graf (von Unhelig, Anm. d. R.) ist", was hllisches Gelchter mit sich brachte.
Zuschauer und Band steigerten sich von Song zu Song. Es folgte "Augen unter null", "Amok" und "Metall", allesamt gespickt mit redegewandten Anmoderationen von Alexx, der sein Publikum mittlerweile vllig in der Hand hatte. Mit "This is Deutsch" folgte eine Showeinlage, bei der die Musiker um den Snger auf groen Fssern rumklopften, bevor man zum ersten Mal die Bhne verlie.
Das Auditorium lockte die Band unter riesigen Beifall zurck auf die Bhne und so ging es mit "Verrckt" weiter, bevor man mit "Miststck" den langersehnten Gassenhauer abfeuerte. Den Checker hielt es nicht mehr auf der Bhne, so spazierte er durch das Publikum und lie seine Fans singen. Nachdem er sich, nach einigen Runden durchs alte Theater, wieder auf der Bhne eingefunden hat, gab es mit "Die Hlle muss warten" das groe Finale.
Viele glckliche Gesichter und ein sichtlich geschaffter Snger bedankten sich gegenseitig beieinander und machten sich jeweils auf ihren Heimweg. Die Generalprobe fr die Tour ist auf jeden Fall vollends geglckt, da knnen die Hallen der Republik kommen. (dib)

Mehr zum Thema

News

Konzertberichte

Fotos