Billy Talent, Arkells, Anti-Flag - 11.10.2012 - Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle

Zurück zur Übersicht | Archiv Oktober 2012 | Archiv 2012

Billy Talent, Arkells, Anti-Flag - 11.10.2012 - Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle

13.10.2012 - Endlich war der Tag da. Billy Talent Live in Hamburg, in meiner neuen Heimat. Also hat man sich aufgemacht in die Alsterdorfer Sporthalle. Billy Talent...wovon ich eigentlich nie der große Fan war, sah ich dem ganzen eher kritisch entgegen aber wie man im späteren Zeitpunkt des Berichtes noch liest ändert sich das noch.

Erste Support-Band waren die Kanadier Arkells die als erstes die Meute in der Halle einheizen sollte. Die Leute klatschten, sprangen und gingen einfach schon einigermaßen ab. Bei einer knapp 40 Minütigen Spielzeit gab es auch viele interessante aber gute Songs.

Um 20.25Uhr kamen dann die Punkrocker von Anti-Flag auf die Bühne, die es innerhalb kürzester Zeit geschafft haben die Halle zum kochen zu bringen. Immer wieder haben sich Circle Pits und ähnliches gebildet und es hat einfach nur gerockt! Da ich Anti-Flag schon länger höre aber nie Live gesehen habe bisher, würde ich sie mir immer wieder gern angucken.

Um kurz nach 21:30Uhr kam dann der Hauptact, wofür die Leute eigentlich gekommen sind...Billy Talent aus Kanada. Mit einem Intro "Lonely Road to Absolution" vom neuen Album Dead Silence kamen sie vor einem schwarzen Vorhang und wurden nur leicht angeleuchtet. Was danach abging war aber einfach nur geil! Gleich der nächste Knaller vom vierten und neuesten Album "Viking Death March". Auf Platte schon ein richtiger Hammer aber Live noch viel mehr.

Die Setlist der Jungs war für mich wirklich unfassbar. "Devil In The Midnight Mass", "Surrender", "Rusted From The Rain" sind nur einige Auszüge aus den älteren Alben. Aus dem aktuellen Album gab es z.B "Love Was Still Around", "Runnin Across The Tracks" oder "Man Alive". Für mich ein kleines Highlight der Song "Turn Your Back", der zusammen mit Anti-Flag performt wurde.

Als Zugabe gab es dann noch "Fallen Leaves", der derzeitige Knaller von Dead Silence "Surprise Surprise" und zum krönenden Abschluss "Red Flag", der dann nochmal alles aus der Halle rausgefeuert hat was noch ging.

Für mich als Billy Talent nicht-sympathisant hat es eine 180 Grad Wendung gegeben und ich muss gestehen Live sind sie der absolute Knaller. Ich bin stolz dagewesen zu sein. (as)

Mehr zum Thema

News

Reviews

Konzertberichte

Fotos