Rune

Zurück zur Übersicht | Archiv September 2012 | Archiv 2012

Rune

Redaktion: Stellt Euch doch bitte kurz vor!

Wir sind die Band Rune aus Karlsruhe, bestehend aus Schep (Gesang, Git.), Seb (Drums), Steff (Bass) und Marv (Git.) und uns gibt es seit Oktober 2011

Redaktion: Ihr bezeichnet Euren Musikstil als Nu-Rock, wobei man sagen muss, dass die Zusammenstellung von Rock- mit Dubstepelementen wirklich einzigartig ist! Seht Ihr diesen Mix als eher gewagt oder längst überfällig an?

Der Mix ist verbunden mit Rock- und Popelementen relativ neu. Wir sind froh, dass er nicht so verbreitet ist, sonst wäre unser Sound nicht mehr so frisch.

Redaktion: Wie kam es zu diesem genialen Mix? Konnte man sich nicht einigen oder war es von Anfang an so geplant?

Die Vorstellung über das Genre und über den Mix war am Anfang klar. Patrick, der das Songwriting übernimmt, hat klare Vorstellungen darüber gehabt und alle waren der gleichen Meinung.

Redaktion: Dubstep ist in letzter Zeit doch sehr populär geworden. Seht Ihr diese Musikrichtung als Modeerscheinung an oder denkt Ihr dass man davon in 10 Jahren noch genauso begeistert ist?

Dubstep kann man unserer Meinung nicht wirklich als Modeerscheinung bezeichnen, da das Genre um die Jahrtausendwende aufkam und sich aus dem Reggea kommenden Genre "Dub" entwickelte. Klar erlebte das Genre in letzter Zeit durch Skrillex, Alex Claire und andere Künstler einen Mainstream-Boom. Dieser wird sich sicherlich in einiger Zeit legen, wann das jedoch genau sein wird, das kann man in dieser unberechenbaren Branche niemand sagen.

Redaktion: Richtig bekannt geworden seid Ihr nun durch Euren Auftritt bei X Factor, aber wie lange gibt es Euch eigentlich schon?

Uns gibt es in der Besetzung seit Oktober 2011

Redaktion: Ich bin ebenfalls durch diesen besagten Fernsehauftritt auf Euch aufmerksam geworden, da ich Euch live im Studio erleben durfte! Wieso habt Ihr Euch bei X Factor beworben und wie lief es bisher für Euch?

Wir wurden darauf Aufmerksam gemacht, dass X-Factor dieses Jahr auch mit Bands stattfindet. Natürlich kam am Anfang eine Diskussion darüber auf, ob wir überhaupt mitmachen sollten. Letztendlich kamen wir zu dem Entschluss, dass die mediale Präsenz und sehr helfen könnte.

Redaktion: Wie schätzt Ihr Eure Chancen ein zu gewinnen?

Wir gehen ziemlich kurzsichtig in diesen Wettkampf und lassen uns überraschen.


Redaktion: Wie hat sich Euer Erfolg seitdem verändert? Ertrinkt Ihr nun in Fanpost?

Ertrinken tun wir nicht (lacht). Nach der Ausstrahlung war die Resonanz natürlich sehr groß, worüber wir uns sehr gefreut haben und bis jetzt haben wir noch jedem zurück geschrieben, was wir sehr wichtig finden.

Redaktion: Gibt es denn neben den ganzen Gönnern auch Neider? Wie stehen Eure Freunde zu Eurem Erfolgsschub?

Erstaunlicher Weise gab es nicht so viele öffentliche Neider/Hater. Die Resonanz war größtenteils Gut und wir haben sehr viele nette Nachrichten erhalten.
Unsere Freunde freuen sich natürlich mit uns über die neu gewonnenen Menschen.

Redaktion: Welche Tipps könnt Ihr anderen Newcomern geben um genauso schnell bekannt zu werden wie Ihr? Ist es ausschließlich durch harte Arbeit oder auch etwas Glück so gekommen?

So bekannt sind wir leider noch lange nicht, dass wir solche Tipps geben können (lacht). Wir sind noch im Prozess des Bekannt-Werdens und hoffen, dass der Lauf so weiter geht. Wichtig sind jedoch Glück, gute Kontakte und haufenweise Arbeit. Wenn die Band nicht an erster Stelle steht wird's mit dem Erfolg haben schon schwer.

Redaktion: Wo und wann kann man Euch denn dieses Jahr noch live erleben und wie schaut es mit neuen Songs aus?

Wir sind konstant an neuem Material dran. Das ein oder andere wird man schon in Zukunft live hören und der erste Long Player (Album) steht auf jeden Fall im nächsten Jahr an.
Wir sind dieses Jahr unter anderem bei unserer EP Release Party am 06.10. in Karlsruhe zu sehen, welches ein riesiges Event wird. Infos hierzu und zu weiteren Terminen, die noch bekannt gegeben werden findet ihr auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/rune.band

Redaktion: Die letzten Worte überlasse ich Euch und danke Euch für dieses spontane Interview. Viel Erfolg bei X Factor, ich drücke Euch ganz doll die Daumen!

Vielen Dank an alle das draußen, die uns bis hierher supportet haben und es noch weiterhin vorhaben. Ohne euch wären wir nie bis zu dem Punkt gekommen, an dem wir jetzt stehen. Wir haben noch einiges im Petto, also bleibt auf jeden Fall dran =). Auch ein großes Danke für die Fragen.

Eingetragen von se am 18.09.2012.